Pariser Geschichten: LADURÉE

Ich kann ja gar nicht alle Erlebnisse und Geschichten aus Paris auf einmal erzählen, aber so nach und nach…doucement…

Montag 21. Januar: Schneeregen, grau, nass, an solchen Tagen ist selbst Saint Germain des Près nicht schön.
Aber genau für solcheTage gibt es das Café LADURÉE, direkt neben der Kirche:
Nache einer kurzen Wartezeit wird man an einen freien Tisch geleitet und versinkt in alten Polstern bzw., sitzt auf Safaristühlen des 19. Jhr.
Der Tee und Kaffee kommt in Silberkännchen,

Tapete bei Ladurée

 

und die kleinen Backwunder würde man mit dem Wort Kuchen eher mal beleidigen!

TeilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on TumblrPin on Pinterestemail hidden; JavaScript is required
Dieser Beitrag wurde unter ausgehen, Neuigkeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − sechzehn =