PARISER MESSE MARATHON

Damit das nicht so aussieht, als wären nur in Paris um in Cafés abzuhängen, erzähle ich euch heute mal einen Messetag in Paris:
Samstag 22.1. 7 Uhr aufstehen, 7.45 Tee und Croissant im typischen Eckcafé direkt bei der Metrostation ABBESSES. Dann 21 Stationen mit der Metro Nr. 12 bis Porte de Versailles zur Modemesse WHO ‚ S NEXT. Von Metrostation zu Metrostation füllt sich die Bahn mit augenscheinlichen Besuchern der Messe: bevorzugter Kleidungsstil: schwarz, avantgarde, cool und Appletools in allen Varainten.
Am Eingang: 200-300 Wartende, laute Musik, perfekt gestyltes Servicepersonal:
Can I help you? Please be patient! Nach ca. 15 min. dann endlich in den Hallen. Man organisiert sich einen Katalog und legt seine Laufroute fest.
Immer 1. Station für uns: LES NEREIDES. Die fabelhaften Schmuckdesigner aus Paris haben schon 2x den Preis für den besten Stand gewonnen. Man trifft sich, man sichtet die neuen Kollektionen, bestellt die Neuheiten und unterhält sich über die vergangene Saison. So oder ähnlich läuft es an allen Ständen ab. Besonders herzlich und informativ war heuer der Besuch bei CELLARICH, der niederländischen Geldbörsen-Designerin: Sie erzählte uns, daß die Börsen mit Bügel alle in einer Behindertenmanufaktur in Tschechien hergestellt werden, daß sie früher Lehrerin für Behinderte war und daß sie die Arbeit mit diesen Menschen liebt. Man kann zwar nur einfache Schnitte in Auftrag geben, aber dafür machen die Menschen die Börsen mit Liebe und Begeisterung. Ich habe mich heuer für Braun-Beige-Goldtöne fürs Frühjahr entschieden. Ansonsten ordern wir ja auf der MODE-Messe im Januar für den Herbst.
Deshalb zu den anderen Neuheiten später.

TeilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on TumblrPin on Pinterestemail hidden; JavaScript is required
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten, Wohlfühlen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 18 =